Plötzlich ist alles anders –

 

nichts ist mehr so wie es war

 

 

 

 Der Tod eines nahestehenden Menschen, aber auch andere Schicksalsschläge wie z.B. Trennung, Verlust der Arbeitsstelle, und vieles mehr können die Grundmauern der eigenen Identität erschüttern, wie ein Erdbeben, wo nachher nichts mehr an seinem alten Platz ist. Ohnmacht, Schmerz, Angst, Einsamkeit aber auch Wut und Zorn kann für lange Zeit Teil des persönlichen Empfindens sein. Jetzt brauchen Trauernde einen guten Zuhörer, Unterstützung und Halt. Familienangehörige und Freunde sind oft selbst betroffen und können dem Trauernden Menschen nicht immer die Zuwendung geben, die er erwartet und braucht. –

Hier kann eine zeitlich begrenzte Trauer-bzw. Lebensbegleitung zusätzliche Hilfe sein.

 

 

 

 Ich begleite Sie auf Ihrem Weg